Autor: kinderbuchmusik

Wie bringe ich meinem Kind das Lesen auf Deutsch bei?

Zum „Wann“ und „Wie“ des Lesen lernens gibt es ganz viele unterschiedliche Meinungen. Die einen vertreten die Haltung, dass man in der Schule lesen lernt und ja nicht vorher. Das ist oft  mit dem Argument verbunden, dass sich die Kinder sonst in der Schule langweilen. Andererseits gibt es aber viele Kinder, die sich schon sehr viel früher für Buchstaben interessieren und lesen lernen wollen. Ein zusätzliches Problem kommt auf Familien zu, die ausserhalb des deutschsprachigen Raums leben. Wie und wann Kinder lesen lernen können und sollen, wird hier durch die Frage erweitert, in welcher Sprache (Mehrheits- oder Minderheitssprache) das Lesen lernen begonnen wird. Die Bücher, die wir heute vorstellen, machen Kinder auf jeden Fall neugierig aufs Lesen lernen, egal ob vor dem Schuleintritt, in der Schule oder wenn Deutsch nur eine unter mehreren Sprachen ist, die das Kind gerade lernt.   Fibel 1 Lollipop   Die Lollipop Fibel ist ein wunderbares Buch zum Buchstaben und Lesen lernen und der absolute Favorit meiner Kinder. Die Fibel ist als durchgehende Abenteuergeschichte aufgebaut und auf jeder Seite lernen die …

Weihnachten doppelt gemoppelt

Bücher zum Thema Weihnachten sind mehr als nur Krippengeschichten. Sie behandeln menschliche Themen wie Freundschaft, Güte aber auch Abenteuer. Obendrauf präsentieren sie sich in einem künstlerisch bunten Kleid.   Leo Lausemaus wartet auf Weihnachten   Leo Lausemaus ist der Held einer Kinderbuch- und Hörbuchserie, an der kaum eine Familie mit kleinen Kindern vorbeikommt. Der kleine Mausejunge erlebt so ziemlich alles, was auch Kinder in seinem Alter erleben und zeigt seinen kleinen Lesern, wie man mit den grossen und kleinen Herausforderungen zurechtkommen kann. In diesem Buch wartet Leo sehnsüchtig auf Weihnachten und natürlich auf seine Geschenke. Klarerweise verläuft nicht alles nach Plan und Leo lernt, dass Hilfsbereitschaft und Freundschaft viel wichtiger sind als alle Geschenke zusammen. Aimee auf der Suche nach dem Christkind   Zu Weihnachten sind wir umgeben von Weihnachtsmännern und vergessen dabei leicht, dass in vielen Regionen Mitteleuropas eigentlich das Christkind die Geschenke für die Kinder bringt. Das Buch „Aimee auf der Suche nach dem Christkind“ ist eines der wenigen Bücher, das sich um das Christkind dreht. Aimee will wissen, wo das Christkind lebt und macht sich …

Was schenke ich zu Weihnachten?

Weihnachten ist für viele eine Zeit der Besinnung, eine Zeit des Schenkens und was eignet sich besser als Bücher, um anderen eine Freude zu machen? Die folgenden kleinen Bücher laden zum Träumen und gemeinsamen Philosophieren ein und sind auch noch lustig zu lesen. Sie zeigen aber auch die Vielfältigkeit unserer Sprache auf und laden ein, mit Sprache zu spielen und zu experimentieren. fünfter sein  Das Buch basiert auf einem Gedicht von Ernst Jandl das erstmals 1970 erschien. In den fünf Strophen geht es um die Erfahrung des Wartens. Etwas, das wir alle kennen, aber vor allem für Kinder oft schwierig ist. Die genialen Illustrationen von Norman Junge versetzen uns in das Wartezimmer einer Arztpraxis – keine sehr angenehme Situation. Entsprechend „dunkel“ und bedrückt ist die Stimmung der fünf Gestalten auf den Wartestühlen. Es sind bekannte Spielzeugfiguren wie Pinocchio, die hier mit bangen Gesichtern auf ihre Behandlung warten. Am Ende gibt es ein „Happy End“: die Leser dürfen einen Blick ins „Arztzimmer“ werfen und sehen den lachenden Doktor, der die Spielzeuge wieder „heilt“. Die Bilder und …

Mein Lieblingsbuch

Diesmal fragen wir junge Leser selbst: Was liest ihr am Liebsten? Bei den achtjährigen Zwillingen Nathan und Benedict Murer sind das Sachbücher und die Star-Wars-Reihe. Musik mögen sie von Johann Sebastian Bach.   Die Uhr und die Zeit   Die Sachbuchreihe „Wieso? Weshalb? Warum?“ aus dem Ravensburger Verlag ist seit langer Zeit ein Dauerbrenner nicht nur bei meinen Kindern sondern auch bei den SchülerInnen von GECKOS. Was ist das Geheimnis der Serie? Es ist für jede und jeden etwas dabei. Die Themen sind sowohl auf das Alter als auch die Interessen der Kinder abgestimmt. In drei verschiedenen Altersabstufungen können so Kinder bereits ab zwei Jahren ihre Umwelt näher kennenlernen und begreifen. Die Bücher sind auch von der Gestaltung auf die jeweiligen Bedürfnisse ausgerichtet und werden mit steigendem Alter umfangreicher, detailierter und anspruchsvoller in der Wortwahl. Das Buch „Die Uhr und die Zeit“ ist ein Beispiel aus der mittleren Altersstufe von 4-7 Jahren und erklärt das Phänomen Zeit sowohl mechanisch als auch im Kontext der Geschichte der Menschheit. Faszinierend! Bei Amazon kaufen Feuerwehr   Das zweite Buch …

Die Adventzeit

Heute dreht sich alles um die Adventzeit. Wer erinnert sich nicht gerne an die Adventzeit der eigenen Kindheit. Für mich bedeutet das der Geruch nach Zimt und Mandarinen, die Keksdose mit Vanille Kipferl nach speziellem Rezept der Oma gebacken und die  Adventgeschichten meines Opas.   Die Bücher, die wir heute vorstellen, helfen diesen Zauber der Adventszeit mit den eigenen Kindern (wieder-)zuerleben, alte und neue Rituale und Geschichten zu entdecken und gemeinsam diese Zeit vor Weihnachten zu gestalten. Wie die meisten Bücher für die Advent- und Weihnachtszeit, sind auch diese beiden für die nördliche Hemisphäre geschrieben. Schnee und Kälte sind da eine Selbstverständlichkeit, aber sie sind auch für Familien, die südlich des Äquators oder in tropischen Ländern leben, interessant und nützlich. St. Martin, Nikolaus und Co.   Kerstin Schmale gelingt es in ihrem Buch wunderbar auf die Adventzeit einzustimmen. Sie erzählt die Geschichten und Legenden rund um die Adventzeit detailreich und lebendig. Sogar Geschichten, die wir alle gut kennen wie die die Legenden um den heiligen St. Martin oder die Nikolaus Geschichte, werden neu beleuchtet und stehen …