Alle Beiträge, die unter Vorlesen gespeichert wurden

Fantastische Geschichten

In unserem Blog und auch im Podcast ist die Mamabloggerin Yasmin zu Gast. Sie ist Mutter zweier Töchter und betreibt den Blog dierabenmutti.de. Ihren Blog versteht Yasmin als Anlaufstelle für Mütter, die sich einsam und unverstanden fühlen. Lesen und Vorlesen sind wichtige und regelmässige Aktivitäten in ihrer Familie. Yasmin liest im Podcast Passagen aus den Kinderbüchern vor, die sie mit ihrer fünfjährigen Tochter immer wieder gerne liest. Doch zuerst ein Buch, das mir am Herzen liegt, weil ich Reimgeschichten liebe. Der Riese Knurr von Heinz Janisch kommt mit ganz viel Reim und Wortwitz. Der Riese Knurr stampft durch den Wald und die armen Tiere sind derart erschreckt, dass sie alle so schnell wie möglich das Weite suchen und sich verstecken. Alle? Nein! Drei mutige Mäuse stellen sich ihm in den Weg und laden den Riesen zu ihrem Geburtstag ein. Der Riese liebt Geburtstagstorten und schon wirkt er nicht mehr so furchterregend. Jemand der Geburtstagstorten liebt, kann ja nicht so furchtbar sein, oder? Das denken sich auch die anderen Tiere und wagen sich aus ihren Verstecken heraus, um mitzufeiern. …

Bücher unterm Weihnachtsbaum

Stille Nacht, Heilige Nacht: es gibt wohl kaum jemanden, der dieses Lied nicht kennt, kaum eine Sprache, in die es nicht übersetzt wurde. Im Jahr 2011 wurde es von der UNESCO in das immaterielle Kulturerbe Österreichs aufgenommen und zahlreiche Filme widmen sich dem Phänomen dieses Liedes, das zum Inbegriff des Weihnachtsliedes wurde. Kaum jemand weiss jedoch, wie es zur Entstehung des Liedes kam. War da nicht etwas mit einer kaputten Orgel? Der Pfarrer, der Organist und eine Gitarre als Ersatz, um doch noch Musik während der Christmette zu geniessen? Geschichten und Legenden vermischen sich und tragen zum Zauber bei. Karin Ammerer und Heinrich Götz gelingt es in ihrem Buch Stille Nacht. Die schönsten Geschichten rund um das weltbekannte Weihnachtslied diesen Geschichten und Legenden nachzuspüren und mit historischen Belegen zu verknüpfen. In kurzen Sachtexten werden die historischen Hintergründe der Entstehung und Verbreitung des Liedes beleuchtet und erklärt. Dazwischen  gelingt es den Autoren jedoch wunderschöne und stimmungsvolle Geschichten zu erzählen, die die Zeit sowie handelnde Personen (und Mäuse) lebendig werden lassen. Wir spazieren mit dem jungen Hilfspriester …

Zerplatzen kann was Schönes sein

Kinder sind begeistert von Luftballons. Besonders wenn diese mit Helium gefüllt sind und in der Luft schweben. Das meint auch Désireé Rück, auch bekannt als Désireé Bücherfee, die leidenschaftliche Leserin und Instagram-Kinderbuchbloggerin @desireebuecherfee aus Bayern. Sie teilt im heutigen Blog ihre Liebe zu Kinderbüchern und stellt drei vor, die den Luftballon zum Thema haben. Auch gibt sie tolle Tipps, wie man seinem kleinen Kind am Besten vorliest. Wie stolz Kinder sind, wenn sie mit einem Luftballon durch die Straßen laufen. So schön wie der Mond aus dem Beltz & Gelberg Verlag ist das passende Buch hierfür. Komako Sakai schafft es auf wunderbare Weise mit ihren leicht verwaschenen Zeichnungen sämtliche Gefühle der kleinen Hauptdarstellerin Akiko darzustellen. Das Besondere an den Zeichnungen ist, dass sie fast ausschließlich in gedeckten Farben gezeichnet sind und nur mit der Farbe Gelb gekonnte Akzente gesetzt werden. Akiko erlebt viele schöne Momente mit ihrem gelben Luftballon, bis der Wind ihn in den Baum weht. Und nun? Begleitet Akiko bis zum versöhnlichen Ende.  Ab ca. 1,5 Jahren geeignet.   Der bekannte Autor Axel …

Vorlesen und fürs Leben lernen

Kinder lassen sich gerne was vorlesen. Sie werden dabei nicht nur unterhalten, sondern erfahren auch durchs Hintertürchen, wie man sich im Leben bewährt. Wir stellen drei Bücher vor, mit den Themen Selbstwertgefühl, Mitgefühl und Kreativität, die Katharina Loesche mitgebracht hat. Sie war unser Gast im Podcast-Studio und schrieb auch diesen Blog.  Katharina Loesche ist Mutter dreier Kinder und leitet eine deutsche Spielgruppe in Brisbane, Australien. Piep, Piep, Piep: Das Buch der Geräusche   “I-aaah” macht der Esel, “Klacker-di-klack” die Bauklötzchen und natürlich macht die Polizei “Tatü-Tataa”. Doch damit geht es jetzt erst richtig los: Muuh, sssst, ratatadam, autsch, peng, wauwau, schmatz! Dieses kleine, kompakte Buch sammelt Geräusche für die ganz Kleinen, die mit großer Freude kaum die nächste Seite erwarten können. Welches Geräusch macht der Frosch? Die Kuh? und Weihnachten? Endlich mal ein Kleinkindbuch mit mehr als zehn Seiten! Dieses wirklich dicke Buch haben sich alle meine Kinder immer und immer wieder gerne angesehen – und mitgemacht. Täglich haben wir die Geräusche „vorgelesen“, bis sie sehr schnell fast alle nachmachten. Ich habe es schon mehrfach verschenkt …